Tolle Stimmung bei TSH-Breitensport-Trophy 2018 im TC Rot-Gold-Casino Neumünster

Bei herrlichem Sonnenschein und klarem blauen Himmel fand am 06.05.2018 der 2. Breitensportwettwerb der diesjährigen Breitensport-Trophy 2018 im lichtdurchfluteten Vereinsheim des TC Rot-Gold-Casino Neumünster statt. Viele Paare, deren Trainer und Zuschauer fanden den Weg zu dieser gelungenen Veranstaltung, die mit 53 Startmeldungen viel zum Schauen bot. Alle Wettbewerbe konnten so stattfinden.

Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden des Vereins, Kurt Doose, übernahm Wolfgang Schönbeck die Regie als Turnierleiter und führte souverän und charmant durch den Tag. Seine Gattin Hannelore Schönbeck versorgte die Tänzer wie immer mit netten Worten und jeder Menge „Nervennahrung“. Als Wertungsrichter waren Hans-Jürgen Otto, Henning Carstens und Sandra Gloe am Rand der Tanzfläche.

Den Anfang machten die Standardtänzer in der Altersgruppe über 50 Jahre mit 12 Paaren. Und es ging gleich spannend los – so teilten sich den Sieg im A-Finale Hanno und Susanne Lausen aus Flensburg mit Klaus Steffen und Gabriele Strauss aus Rönnau. Gewinner im B-Finale wurden Klaus-Peter Limpert und Petra Mossart aus Lübeck.

Dann ging es weiter mit den Lateintänzern über 50 Jahren. Hier gingen 8 Paare an den Start, die sich klar für ein A- und ein B-Finale qualifizierten. Wie bereits im 1. Wettbewerb kamen auch hier 3 Paare aus Dalberg und hatten zusammen mit ihren Vereinskollegen die wohl weiteste Anreise des Tages ganz aus Mecklenburg-Vorpommern! Umso größer war dann wohl die Freude, dass gleich 2 dieser Paare den jeweiligen Sieg für sich entscheiden konnten – das A-Finale gewannen Gerd und Petra Richert, das B-Finale Jens und Katrin Hegermann.

Beim Wiener Walzer ab 19 Jahren drehten sich 7 Paare schwungvoll über die Tanzfläche. Hier kam es zu einem A-Finale mit 3 Paaren, das von Max Haase und Anja Honeck aus Kiel gewonnen wurde. Das B-Finale mit 4 Paaren entschieden Johannes Hahn und Josefine Maas aus Kiel für sich.

Beim anschließenden Discofox kam es dann zu einer „spontanen Paar-Bildung“ zwischen Kiel und Flensburg, sodass sich den Wertungsrichtern immerhin 5 Paare stellten. Dass diese neue Paarkonstellation bestehend aus Martin Franz von UniTanz Kiel und Susanne Lausen aus Flensburg gut harmonierte, zeigte sich bei der Siegerehrung – die beiden gewannen diesen Wettbewerb.

Nun folgte wieder ein Standard-Wettbewerb mit 6 Paaren, diesmal für die Altersgruppe 19-35 Jahre. Den Sieg ertanzten sich wie schon beim Wiener Walzer gekonnt die Kieler Max Haase und Anja Honeck.

Die Altersgruppe 36-50 Jahre war an diesem Tag die am kleinsten besetzte, was der Stimmung im Saal und bei den Paaren aber nicht anzumerken war. So tanzten beim Standard-Wettbewerb lediglich 4 Paare, die mit ebenfalls viel Applaus und guten Leistungen Ihr Können einmal mehr zeigten. Hier gewannen die Flensburger Hanno und Susanne Lausen.

Anschließend folgte wieder mal Latein-Musik, diesmal für die Altersgruppe 19-35 Jahre. 7 Paare kamen hier auf die Fläche und zeigten mit viel Hüftschwung und guter Laune, was in ihnen steckt. Und wieder konnten sich die Kieler Max Haase und Anja Honeck den 1. Platz ertanzen.

Zum letzten Mal „ernst“ an diesem Tag wurde es dann nochmal in den Lateintänzen für die Altersgruppe 36-50 Jahre. Von den 4 startenden Paaren setzten sich die Flensburger Jan Lüllwitz und Britt Esmarch gegen 3 Paare von UniTanz Kiel durch und nahmen den Sieg mit nach Hause.

Wolfgang Schönbeck bedankte sich am Ende des Tages bei den Paaren, den Zuschauern, den Veranstaltern und den vielen Helfern und machte noch Werbung für das nächste Breitensport-Event „Der Norden Tanzt“ am 10.06.2018, zu dem hoffentlich auch viele Paare und Zuschauer den Weg nach Bremen finden werden!

Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier.

(Text: Sandra Gloe)

(Fotos: Axel Wilhelm, TC Rot-Gold-Casino Neumünster e.V.)