Rot-Gold stellt sich vor – Yvonne Friederich

 

 

Yvonne Friederich ist 40 Jahre alt und Lehrerin (Englisch, Geschichte) aus Norderstedt. Bei Rot-Gold unterrichtet sie den Tanzkreis und ist Trainingsbegleiterin der Turnier- und Breitensportgruppe am Dienstag.

 

 

 


Wie lange bist du schon bei Rot-Gold?
Seit 2007. Ich habe zunächst Hip Hop unterrichtet. Seit 2008 unterrichte ich die Standard- und Latein-Turniergruppe und den Tanzkreis am Dienstag.

Was gefällt dir bei Rot-Gold?
Mir gefällt die lockere und entspannte Atmosphäre und vor allem die vielfältige Zusammensetzung in den Dienstags-Gruppen: jung und nicht mehr ganz so jung, Tanzkreispaare, Breitensportpaare und Turnierpaare unterschiedlichster Klassen. Das macht den Unterricht nicht immer ganz einfach, aber es ist immer spannend und interessant und bringt unheimlich viel Spaß. Vor allem, weil sich auch alle gut verstehen.

Warum unterrichtest du Tanzen?
Für mich stellt es einen tollen Ausgleich zur Schule dar. An meiner Schule unterrichte ich ebenfalls Tanzen in AGs und es gefällt mir, dass man den Schülerinnen und Schülern außerhalb des Fachunterrichts noch mal ganz anders begegnen kann und ganz viele Stärken entdeckt.
Das Unterrichten zwingt mich, mich ständig mit tänzerischen Sachverhalten auseinander zu setzen, was wiederum Vorteile für mein eigenes Training hat.

Wenn du nicht gerade unterrichtest, schwingst du auch selbst das Tanzbein.
Seit wann und in welcher Sparte tanzt du?

Seit 1996 tanze ich. Aktuell Turniertanz,  S-Klasse Standard und Latein für die TSA des 1. SC Norderstedt.

Wer ist aktuell dein Tanzpartner?
Florian Wilhelm seit 1996.

Welches ist dein Lieblingstanz?
Eigentlich mag ich alle Tänze, besonders die Standardtänze. Mein Lieblingstanz zum Unterrichten ist aber tatsächlich Jive.

Wie bist du zum Tanzen gekommen?
Meine Eltern waren in der Tanzschule Fenselau in Neumünster und haben mich 1987, als ich sechs Jahre alt war, zum Kindertanzen angemeldet.

Was ist/ war für dich beim Training/ Turnier/ Unterricht ein besonderes Erlebnis?
Ich freue mich immer, wenn die Paare auf Turnieren gut abschneiden oder sogar gewinnen oder wenn die Paare im Unterricht ein A-ha Erlebnis haben.
Als Tänzerin finde ich, dass jede (Welt-)Rangliste ein besonderes und aufregendes Erlebnis ist.

Was für Tanzstile möchtest du gern neu ausprobieren?
Steppen und Shuffle-Dance.

Was wünscht du dir bei Rot-Gold?
Ich wünsche mir, dass wir den Spaß beim Tanzen beibehalten und 2022 voll durchstarten können!

Wen nomminierst du für das nächste Interview?
Sabrina und Martin Looft aus dem Dienstags-Tanzkreis.

 

© Fiona Krüger, Pressewartin