Rot-Gold stellt sich vor – Orietta Brüchmann und Michael Nolte

Michael Nolte (68) ist gebürtiger Nordrhein-Westfale, wohnt seit vielen Jahren in Neumünster und beendet gerade seine Selbständigkeit. Seit 1992 führte er seinen Informationstechnikerbetrieb, den er jetzt beendet, um seine Zeit als Rentner zu genießen.

Orietta Brüchmann ist gebürtige Italienerin, hat viele Jahre ein Reisebüro betrieben und wohnt jetzt mit ihrem Mann in Kaltenkirchen. Auch sie genießt seit Kurzem ihre Zeit als Rentnerin.


Seit wann bzw. wie viele Jahre seid ihr bei Rot-Gold?
Michael: Ich kam nicht ganz unerfahren vor etwa 22 Jahren zu Rot-Gold. Vorher hatte ich etwa 4 Jahre lang in einer Tanzschule nach „Bronze-“, „Silber-“ und „Goldkurs“ im Tanzkreis tanzen können.
Orietta: Etwas länger bin ich bereits im Verein. Seit der Gründung vor über 25 Jahren kam ich bereits dazu.

In welcher/ welchen Tanzgruppe/n tanzt ihr?
Wir haben uns zu Beginn für den Tanzkreis am Dienstag entschieden und sind bis heute mit dieser tollen Truppe aktiv. Zudem trainieren wir seit ein paar Jahren als Breitensportpaar in der Dienstags-Turnier- und Breitensportgruppe.

Was gefällt euch bei Rot-Gold?
Zunächst mal ist das Tanzen unsere Leidenschaft. Dann ist natürlich der Zusammenhalt unserer Gruppe nicht zu toppen, unsere Übungsleiterin auch nicht, und wir haben hier alle Möglichkeiten, unserem Hobby nachzugehen und es auch noch auszubauen. So haben wir vor Corona angefangen, unsere Technik mit Yvonnes Hilfe so weit zu verbessern, dass wir an Breitensportwettbewerben und an der Baltic Senior teilnehmen konnten.

Was wünscht ihr euch bei Rot-Gold?
Dass wir bald weiter unbeschwert tanzen und an Turnieren teilnehmen können.

Habt ihr beide von Anfang an zusammen getanzt oder hattet ihr auch mal andere TanzpartnerInnen bei Rot-Gold?
Michael:
Seit ich bei Rot-Gold bin, tanze ich mit Orietta.
Orietta: Ich bin ja schon ein paar Jahre länger im Verein und hatte in der Zeit andere Tanzpartner. Seit Michael dabei ist, tanze ich mit ihm.

Wie habt ihr euch als Tanzpaar gefunden?
Michael:
Das war schon witzig. Vor etwa 22 Jahren kam ich zu Rot-Gold auf der Suche nach einer Möglichkeit, mein Hobby nach einer beruflich bedingten Pause wieder ausüben zu können. An diesem Tag waren zufällig zwei Damen anwesend, die einen Tanzpartner suchten. Im Anschluss an das Vorgespräch mit der Übungsleiterin bat diese mich, nach einer kurzen Vorstellung der beiden, mir meine Tanzpartnerin „auszusuchen“. Zack, die Verantwortung abgegeben. Was mache ich denn jetzt? Ihr glaubt nicht, was mir in dem Moment alles durch den Kopf ging. Es nützte aber nichts, meine Entscheidung musste her. Und zwar schnell. In Gedanken würfelte ich es aus und die Würfel fielen auf Orietta. Auch aus heutiger Sicht die beste Entscheidung!

Was ist/sind euer/ eure Lieblingstanz/ Lieblingstänze?
Latein! Obwohl wir natürlich nicht mehr so fesch und dynamisch aussehen wie unsere Teens und Twens. Diese Musik geht uns beiden einfach ins Blut.

Was für einen Tanzstil möchtet ihr gern neu ausprobieren?
Die zehn klassischen Standard- und Lateintänze sind uns genug.

Warum seid ihr bei Rot-Gold?
Der Verein bietet uns alle Möglichkeiten, wie bereits oben erwähnt, unseren Sport zu betreiben und das für einen günstigen Mitgliedsbeitrag. Wer mag, kann sich an organisatorischen Vereinsvorhaben beteiligen bis hin zu verantwortungsvollen Vorstandsaufgaben.

Besonderes Erlebnis beim Unterricht, Veranstaltung o.ä.?
Highlights waren sommerliche Grillparties (sollten wir nach Corona mal wieder organisieren) und auch Flüge nach Mallorca. Dafür wurden eigens kanariengelbe T-Shirts mit Gruppenaufdruck angeschafft.

Wie seid ihr zum Tanzen gekommen?
Orietta:
Wir lieben die Musik und das Tanzen, machen aber auch andere Sportarten wie Wandern, Radfahren oder Walken.
Michael: Das Tanzen gelernt und für mich entdeckt habe ich in der Tanzschule. Das Gefühl, Musik und Bewegung werden eins, ist schon ein tolles Gefühl.

Welche Turnierklasse?
Breitensport (Standard und Latein)

Welche Platzierungen habt ihr euch ertanzt.
Unsere bislang besten Platzierungen waren zweite Plätze.

Was sind eure nächsten tänzerischen Ziele?
Wir würden gerne wieder an den Turnieren im Breitensport teilnehmen. Alle hoffen natürlich, dass die Pandemie bald keine Rolle mehr spielen wird.

Welches DTSA habt ihr?
Das Deutsche Tanzsportabzeichen haben wir fast jedes Jahr abgelegt, sodass wir heute im Besitz des DTSA in „Gold mit Kranz“ sind. Ehrlich gesagt, wissen wir nicht mehr wirklich, wie oft wir das Abzeichen gemacht haben, auf jeden Fall sehr oft.

Wen nominiert ihr für das nächste Interview?
Fiona Krüger, unsere heutige Interviewerin.

 

© Fiona Krüger, Pressewartin